Home   Artikel   Archiv   Forum   Impressum  
Artikel vom 1.2.2001
Autor: Ronny Ziegler
Languages: en
Artikel bewerten:

Printer Druckversion
Helfen Sie mit!
 

FoilTeX - Präsentationen mit Folien

Folien mit TeX Es fehlen unter Linux leider noch die notwendigen Applikationen, um Präsentationen unter Linux vorbereiten zu können.
Wer aber eher auf Inhalt, als auf PowerPoint setzt, hat gerade bei wissenschaftlichen Präsentationen mit FoilTex genau das richtige Werkzeug.

Folien mit TeX

Wer unter Linux Präsentationen vorbereiten möchte, erkennt schnell, daß trotz einiger Anstrengungen noch keine ausgereifte Linux-Software für solche Zwecke existiert.
Wer allerdings wissenschaftliche Vorträge halten will, die weniger populärwissenschaftlich sein sollen, sondern statt bunter bewegter Bilder nur den Vortragenden beim Vermitteln von Inhalten mittels Folien unterstützen sollen, kommt schnell auf die Idee, hierfür TeX zu nutzen.

Denn was nutzen einen schon blinkende Formeln oder rotierende Verteilungsgraphen. Auf den Inhalt kommt es schließlich an, und der ist im allgemeinen unbelebt.
Und wer viele Formeln in seinen Vorträgen verwenden muß, wird sowieso schnell auf die Vorzüge von TeX zurückgreifen, kein anderer Formelsatz sieht nur annähernd so professionell aus.

Leider reicht ein normales Schreiben unter TeX nicht aus, um gute Folien zu bekommen; der Font ist viel zu klein, die Überschriften sind nicht zentriert und schon mal versucht, bei einer Folie den Inhalt im Querformat auszugeben?

FoilTeX

Es gibt einige Zusatzpakete zu TeX, die speziell für das Bedrucken von Folien geeignet sind.
Ein besonders einfach zu benutzendes ist das Paket FoilTeX, welches wir hier zum download bereitgestellt haben, da es bei vielen Distributionen nicht in der standardmäßigen TeX-Installation enthalten ist.
Eine aktuelle Version erhält man z.B. auch aus dem Internet:
http://www.tex.ac.uk/tex-archive/help/Catalogue/entries/foiltex.html

FoilTex besitzt größere Schriften, plaziert alle Überschriften mittig und kann auch einzelne Seiten im Querformat bedrucken und ist speziell für die Benutzung von Folienpräsentationen gedacht.

Die Installation ist nicht kompliziert, solange man nur weiß, was zu tun ist.
Zuerst muß das Foiltex-Paket entpackt und an die richtige Stelle kopiert werden:

  >> tar zxvf foiltex.tgz -C /usr/share/texmf/tex/latex/
  
Im nächste Schritt muß als root der Befehl
  >> texconfig
  
in einem (X-)Terminal ausgeführt werden, und im daraufhin erscheinenden Menü der Punkt REHASH ausgeführt werden.

Screenhot: texconfig

TeX aktualisiert daraufhin seine Datenbank und fügt das Paket FoilTeX den möglichen Formaten hinzu.

Es ist sehr angenehm, die Folien unter Lyx zu schreiben (Homepage: www.lyx.org). Allerdings muß das neue Paket FoilTeX auch dem Programm Lyx erst vorgestellt werden, bevor es von Lyx aus benutzbar ist. Dies ist aber sehr unkompliziert:
Man starte das Programm lyx wie gewohnt, und wähle im Menü Optionen den Menüpunkt Neu Konfigurieren (Reconfigure bei einer englischen Lyx-Variante).

Erstellt man nun ein neues Dokument, so kann man im Menüpunkt Layout -> Dokument bei der Klasse der auszuwählenden Dokumentformate nun auch den Eintrag slides (FoilTeX) auswählen.

FoilTeX hat die schreckliche Angewohnheit, auf jeder Seite, Werbung für sich selbst zu machen, und plaziert am Ende jeder Folie den Entrag -FoilTeX-. Um dies zu unterbinden sollte man unter Seitenformat den Eintrag plain auswählen.

Dokument-Einstellungen

Das Menü oben links in der Ecke von Lyx, in dem man immer die gewünschten Absatzformate einstellen kann, enthält nun die für Folien relevanten Einträge.
Foilhead fängt eine neue Folie mit neuer Überschrift an, während Rotatefoilhead selbiges für Folien im Querformat erledigt.

FoilTeX Absatzformate

Farben fürs Auge

Um Inhalte besonders hervorheben zu können, empfiehlt es sich, etwas Farbe auf den Folien zu verwenden. Auch hierbei gilt: Zuviel Farbe irritiert eher, als daß es hilfreich ist.
Man sollte nur wenige Aussagen/Sätze/Formeln mit Farbe unterstützen, und dabei darauf achten, daß selbe Farben für selbe Inhalte stehen, d.h. beispielsweise blau für Formeln, rot für wichtige Aussagen etc.
Da Farben (noch) nicht von Lyx intern unterstützt werden, muß man hierbei den echten TeX-Code einfügen. Als erstes muß man im LaTeX-Vorspann (Menü Layout -> LaTeX Vorspann folgenden TeX-Code einfügen:

   \usepackage[dvips]{color}
  
Dies erlaubt es, innerhalb des Dokumentes farbigen Text zu benutzen.
Soll nun ein Wort oder Absatz farbig sein, so muß man unter Lyx direkt den TeX-Code eingeben, indem man zuerst auf den roten TeX-Button drückt und dann folgenden Code hinzufügt:
  \textcolor{blue}{Dies wird blauer Text}
  
Man sollte sich aus Gründen der Übersicht auf die wenigen Grundfarben green, blue, red beschränken.
Aber Vorsicht: Abhängig vom Drucker ist nicht jede Farbe auf dem Projektor später auch lesbar!

Haben Sie alles befolgt, könnte das Resultat dann etwa folgendermaßen aussehen:

fertige Folie

Somit hätten Sie die nötigsten Grundkenntnisse, um ansprechende Folienpräsentationen zu erstellen. Viel Erfolg!




Anmerkungen zu diesem Artikel


Bisher keine Kommentare


Eigene Anmerkung eintragen